Skip to main content

Holzspalter liegend – die Übersicht

Liegende Holzspalter zählen meist zu den Einsteiger-Modellen, die man für vergleichsweise wenig Geld kaufen kann. Sie eignen sich hervorragend für den Gebrauch im eigenen Heim, beispielsweise um etwas größere Holzstücke in vier Holzscheite zu spalten, die perfekt für den Kamin sind.

Im Gegensatz den stehenden Holzspaltern verfügen liegende Holzspalter nicht über so viel Spaltdruck. Die Maximal verfügbare Spaltkraft beläuft sich bei diesen Holzspalter-Typen auf den Bereich um 8 Tonnen, was für das Spalten für den Kamin vollkommen ausreichend sein sollte. Ausnahmen gibt es aber auch hier. Spezialisierte Unternehmen bieten Modelle mit bis zu 33 Tonnen Spaltkraft an. Wobei das definitiv mehr in Richtung gewerblicher Nutzung geht und man daher Geräte mit Gewichten von einer Tonne findet. Liegende bzw. horizontale Holzspalter hingegen sind da deutlich leichter und lassen sich problemlos in einer Garage parken.

Holzspalter liegend: Funktionsweise

holzspalter liegend detailaufnahme

Liegender Holzspalter in der Detailaufnahme.

Holzspalter in liegender Ausführung funktionieren im Grunde genommen, wie die stehenden professionellen Holzspaltmaschinen. Jedoch wird hier das Spaltgut liegend positioniert. Oft halten dabei Führungsschienen das Holzstück in Position. Während des Spaltens drückt eine Platte oder ein Block angetrieben vom Motor den Spaltkeil oder das Spaltkreuz gegen das Holzstück. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, können die Scheite entnommen werden. Mit einer gewissen Rücklaufgeschwindigkeit bewegt sich der Block anschließend in die Ausgangsposition und der gesamte Spalt-Vorgang kann wiederholt werden.

Energieversorgung

Da liegende Holzspalter in großer Mehrheit eher für den Einsteiger bis Fortgeschrittenen gedacht sind, werden sie mit 230V oder 400V Strom versorgt. Es gibt des Weiteren Modelle, die über einen Benzinmotor betrieben werden. Auch Modelle mit Zapfwellenantrieb können erworben werden, sind aber eher selten zu finden. Wer auf Zapfwellenantrieb setzt, der wird eher zum stehenden Holzspalter greifen.

Holzspalter mit Tisch vorteilhafter

Die Auswahl der Holzspalter liegend ist recht groß und einige kommen inklusive Tisch und Spaltmesser, andere eben nur mit einem Spaltmesser. Wer keinen besonderen Tisch bereits irgendwo herum stehen hat, der sollte darauf achten, dass das Gerät mit Tisch kommt. So gewährleistet man, dass in angenehmer Höhe gearbeitet werden kann. Fehlt der Tisch, so liegt der Spalter flach auf dem Boden – und auf den Knien ist die Arbeit eher mühselig.

Empfehlenswerte Holzspalter (liegend)

In der Tabelle oberhalb findet man bereits die beliebtesten Holzspalter (liegend) – keines der Modelle würde im Test eine 1+ bekommen, sie reichen aber der großen Mehrheit komplett aus und sind recht günstig. Das anfängliche Gesamtbild dieser Holzspalter liegend wird zusätzlich durch sehr gute Bewertungen von hunderten Käufern bestätigt.